32. Saison 2020
32. Saison 2020 

Die Mitglieder des Ensembles Spectrum Concerts Berlin                  

Janine Jansen

Janine Jansen Violine

 

"Spectrum Concerts Berlin ist meine kammermusikalische Heimat!"

 

Die Geigerin Janine Jansen wirkt regelmäßig mit den renommiertesten Orchestern und Dirigenten der Welt zusammen. Die New York Times schreibt: „riveting in silence as in sound“ (in der Stille wie im Ton fesselnd). 

 

www.janinejansen.com

Boris Brovtsyn

Boris Brovtsyn Violine

 

"...Boris Brovtsyn ist keiner der Klassik-Glamourstars unserer Tage, aber immer dann in Kammerensembles auf internationalen Bühnen zu finden, wenn der Hauch des Exklusiven, Hochkarätigen weht."

Berliner Morgenpost, März 2019 

 

www.borisbrovtsyn.com

Clara-Jumi Kang

Clara-Jumi Kang Violine

 

…supremely sophisticated, sparklingly balanced, intensely beautifully toned, meticulous and honest”  KölnerStadt-Anzeiger 


Clara-Jumi Kang durchlebt eine internationale Karriere mit den renommiertesten Orchestern und Dirigenten in ganz Asien und Europa. Sie war Gewinnerin des 2010 Indianapolis International Violin Competition, des 1. Preises beim Seoul Violin Competition (2009) und des Sendai Violin Competition (2010). 

 

www.clarajumikang.com

Julia-Maria Kretz

Julia-Maria Kretz Violine

 

Als Kammermusikerin gastierte Julia-Maria Kretz unter anderem beim Schleswig-Holstein Musik-Festival, beim Festival Junges Prag, beim Dubrovnik Festival „Julian Rachlin & Friends“, beim Internationalen Kammermusikfestival Utrecht und bei den Salzburger Mozarttagen. ​Sie ist seit 2004 Mitglied im Ensemble Spectrum Concerts Berlin.   Website

Alexander Sitkovetsky

Alexander Sitkovetsky Violine

 

Alexander Sitkovetsky wurde in Moskau als Sohn einer Musikerfamilie geboren. Als Schüler von Yehudi Menuhin trat er bereits während des Studiums an der Yehudi Menuhin School häufig gemeinsam mit ihm auf. Unter anderem spielten sie das Doppelkonzert von Bach, die Bartók-Duos und das Mendelssohn-Violinkonzert. 

 

www.alexandersitkovetsky.com

Valeriy Sokolov

Valeriy Sokolov Violine

 

Er wurde 1986 in Charkow in der Ukraine geboren, gewann 1999 beim internationalen Pablo Saraste Wettbewerb in Pamplona (Spanien) den Study Grant Prize, ein Stipendium für das Studium bei Natalia Boyarskaya an der Yehudi Menuhin School in England. 2005 errang er den „Grand Prix“ beim internationalen George Enescu Wettbewerb sowie die Auszeichnung „Best Performance“ für Enescus Sonate Nr. 3 sowie den Preis der Enescu-Stiftung.

 

www.sokolov-music.com

Annette von Hehn

Annette von Hehn Violine

 

Im Jahre 2001 gewann Annette von Hehn den Internationalen Musikwettbewerb der ARD im Fach Violine. Von 1996 bis 2000 studierte sie an der New Yorker Juilliard School bei Dorothy DeLay und Itzhak Perlman. Seit 2003 spielt sie im ATOS Trio.

 

www.atos-trio-de 

Alexandra Conunova

Alexandra Conunova Violine

 

Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe: 1. Preis beim Joseph-Joachim- Violinwettbewerb in Hannover im Herbst 2012, 3. Preis beim internationalen Violinwettbewerb in Singapur und beim renommierten Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau.

www.conunova.com

Latica Honda-Rosenberg

Latica Honda-Rosenberg Violine                               

Latica Honda-Rosenberg gewann die Silbermedaille beim Tschaikowsky Wettbewerb in Moskau 1998. Als Kind einer kroatischen Cellistin und eines japanischen Sängers geboren, wuchs Latica in Deutschland auf und begann im Alter von vier Jahren, Violine zu spielen.

 

Website

Maxim Rysanov

Maxim Rysanov Viola

 

Der Grammy-nominierte ukrainisch-britische Bratschist und Dirigent Maxim Rysanov hat sich als dynamischer und charismatischer Musiker etabliert. Er ist häufig Gast der BBC Last Night of the Proms sowie der Festivals von Edinburgh, Salzburg und Verbier. Maxim ist Preisträger der Wettbewerbe Lionel Tertis und Valentino Bucchi sowie des CIEM-Wettbewerbs in Genf. 

 

www.maximrysanov.com

Nimrod Guez Foto: A. Razali

Nimrod Guez Viola

 

Im Jahr 2005 wurde er 1.Solobratscher beim Gewandhausorchester zu Leipzig. Zwischen 2008 und 2012 hatte er die gleiche Position beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks inne.
Außerdem spielt er regelmässig als Solobratscher beim Chamber Orchestra of Europe. 2012 wurde er als Professor für Bratsche an die Musikhochschule Würzburg gerufen.

 

www.nimrodguez.com/

Yura Lee

Yura Lee Viola

 

Die Violinistin und Bratschistin Yura Lee wurde 2013 beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München mit dem einzigen ersten Preis in den Fächern Violine, Viola, Klaviertrio und Fagott ausgezeichnet. Sie war Stipendiatin des renommierten Avery Fisher Career Grant.

www.yuralee.com 

Pauline Sachse

Pauline Sachse Viola

 

Bis 2014 war sie als Solobratschistin beim Rundfunk Sinfonieorchester Berlin engagiert und als Gastprofessorin an der Musikhochschule 

Hanns Eisler tätig. 2014 folgt sie dann dem Ruf an die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden, wo sie seither als Professorin eine internationale Klasse leitet.

 

www.paulinesachse.com

 

Hartmut Rohde

Hartmut Rohde Viola

 

Hartmut Rohde wurde 1993 als Professor für Viola an die Universität der Künste Berlin berufen. Er begeistert das Publikum durch seine Klangfarben und musikalische Sprache sowie sein besonderes Engagement für die jeweilige Stilistik. Er ist Gründungsmitglied des Mozart Piano Quartet, mit dem er 2018 den begehrten zum ersten Mal ausgelobten OPUS Klassik-Preis erhielt.

 

www.hartmut-rohde.de

Amihai Grosz

Amihai Grosz Viola

 

Amihai Grosz hat mit den renommierten Orchestern Israels und Deutschlands konzertiert, z.B mit dem Jerusalem Symphony Orchestra, dem Israel Chamber Orchestra, dem Münchner Kammerorchester und der Staatskapelle Berlin. Er ist 1. Solo-Bratscher des Berliner Philharmonischen Orchesters.

 

www.amihaigrosz.com

 

 

Ronald Carbone

Ronald Carbone Viola

 

Der Bratscher Ronald Carbone war Solo-bratschist beim American Ballet Theatre Orchestra, Mitglied des Orchesters der Metropolitan Opera, und des Orchestra of St. Luke. Kammermusikalisch war er unter anderem neben seiner Tätigkeit bei Spectrum Concerts Berlin unter anderem 10 Jahre Mitglied des renommierten Composers String Quartet. 

Gareth Lubbe

Gareth Lubbe Viola

 

Der in Südafrika geborene Violist und Obertonsänger Gareth Lubbe konzertiert als Solist und Kammermusiker in Europa, Amerika, Afrika und Asien. Ehemals Solobratschist des Gewandhaus-orchester Leipzig, leitet Gareth derzeit als Professor für Viola eine internationale Klasse an der Folkwang Universität der Künste in Essen.   Website 

Jens Peter Maintz

Jens Peter Maintz Violoncello

 

Jahrelang war die höchste Auszeichnung im Fach Violoncello beim ARD-Wettbewerb in München nicht mehr vergeben worden, bis Jens Peter Maintz 1994 den ersten Preis bei diesem bedeutenden Wettbewerb gewann. Seitdem hat er eine äußerst facettenreiche Konzerttätigkeit im In- und Ausland entwickelt, die ihn zu einem der vielseitigsten Cellisten unserer Zeit macht. Jens Peter Maintz ist Mitglied des Spectrum Ensembles seit 1995.

 

www.jenspetermaintz.com

Torleif Thedéen

Torleif Thedéen Violoncello

 

Torleif Thedéen errang internationale Anerkennung, als er 1985 drei der bedeutendsten Cello-Wettbewerbe der Welt gewann: den Hammer-Rostropowitsch-Wettbewerb, den Pablo-Casals-Wettbewerb und den Preis der European Broadcasting Union’s International Tribune für junge Interpreten. 

 

Website 

Boris Andrianov

Boris Andrianov Violoncello

 

Mit 22 Jahren war er preisgekrönter Teilnehmer des 11. Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerbs sowie des Rostropowitsch-Wettbewerbs. Diverse Preise bei weiteren internationalen Wettbewerben, u. a. einen Hauptpreis beim Antonio-Janigro-Wettbewerb, folgten. 

 

www.borisandrianov

Alexander Chaushian

Alexander Chaushian Violoncello

 

Premio Mozart Wettbewerb in Verona, das Stipendium Guilhermina Suggia Gift, der Summis Auspiciis Preis für junge Konzertkünstler, New York, der Pierre Fournier Award (Co-Preisträger), der Internationale Tschaikowsky-Wettbewerb und der ARD-Wettbewerb.   Website

Kristina Blaumane

Kristina Blaumane Violoncello

 

Aus aller Welt erhält sie Einladungen, als Solistin und/oder Kammermusikerin zu konzertieren. Als Solistin ist sie mit dem London Philharmonic Orchestra, der Amsterdam Sinfonietta, dem Chicago Civic Orchestra, der Kremerata Baltica, der Britten Sinfonia, dem Lithuanian Chamber Orchestra, den Sofia Soloists, dem Netherlands Wind Ensemble und der Dalarna Sinfonietta aufgetreten.   Website

Claudio Bohórquez

Claudio Bohórquez Violoncello

 

Claudio Bohórquez zählt zu den gefragtesten Musikern seines Fachs. Als Schüler von Boris Pergamenschikow war Claudio Bohórquez schon früh bei internationalen Wettbewerben wie dem Tschaikowsky-Jugendwettbewerb in Moskau oder dem Rostropowitsch-Wettbewerb in Paris erfolgreich.

 

www.claudiobohorquez.com

Frank Dodge

Frank Dodge Violoncello

 

Seit 1982 lebt er in Europa, wo er bei den Berliner Philharmonikern, im Orquesta y Coro Nacionales de España und im Scottish Chamber Orchestra als zweiter Solocellist spielte. 1988 gründete Frank Dodge Spectrum Concerts Berlin und 2005 Spectrum Concerts Berlin-USA, Inc. in New York City. 1990 und 2000 veranstaltete er die American Music Week in Berlin und seit 2012 ist er im Musikleben des Kosovo aktiv. 

 

Website

Gary Hoffman

Gary Hoffman Violoncello

 

Gary Hoffman ist einer der herausragenden Cellisten unserer Zeit. Er verbindet meisterliche Beherrschung seines Instruments mit großer Schönheit des Tons und poetischer Sensibilität. Er gewann internationales Ansehen durch seinen Sieg beim Internationalen Rostropowitsch Wettbewerb 1986 in Paris.

                                                                        www.gary-hoffman.com 

Eugenia Kanthou

Eugenia Kanthou Gitarre

 

Die aus einer griechisch-zypriotischen Künstlerfamilie stammende Gitarristin Eugenia Kanthou studierte Gitarre und Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, wo sie auch bis 1998 als Dozentin für Gitarre und Kammermusik unterrichtete.

 

www.eugeniakanthou

Clara Andrada de la Calle

Clara Andrada de la Calle Flöte

 

Clara Andrada ist seit 2005 Soloflötistin des hr Sinfonieorchesters und zudem seit 2011 Soloflötistin des Chamber Orchestra of Europe. Wichtige Orchestererfahrungen machte sie im „Spanischen Jugendorchester“ und dem „European Union Youth Orchestra“, wo sie im Jahr 2004 den Preis Mick Baines gewann.

 

www.clara-andrada.com

Thorsten Johanns

Thorsten Johanns Klarinette

 

Thorsten Johanns wurde 2014 als Professor für Klarinette an die Musikhochschule 'Franz Liszt' in Weimar berufen. Bevor er 2002 im Alter von 25 Jahren Soloklarinettist des WDR-Sinfonieorchesters Köln wurde, war er drei Jahre stellvertretender Soloklarinettist der Essener Philharmoniker. Thorsten Johanns konzertiert regelmäßig als Solist und arbeitete bisher u.a. mit den Dirigenten Sir Neville Marriner, Semyon Bychkov, Eivind Aadland, Yutaka Sado, Howard Griffiths, Jonathan Stockhammer, Christian Vásquez und Dan Ettinger zusammen.

 

www.thorstenjohanns.de

Lars Wouters van den Oudenweijer

Lars Wouters van den Oudenweijer Klarinette

 

Der niederländische Klarinettist Lars Wouters van den Oudenweijer beendete sein Studium am Rotterdamer Konservatorium bei Walter Boeykens mit Auszeichnung und studierte anschließend als Fulbright- und Bernstein-Stipendiat an der Juilliard School bei Charles Neidich. Er ist Erster Preisräger des „Nationaal Concours“ der „Jong Muziektalent Nederland Foundation“ und erhielt ferner den Gaudeamus und Residentie Orchester Preis des „Prinses Christina Concours“. 1999 wurde er mit dem „Philip Morris Finest Selection Preis“ ausgezeichnet.

 

www-larzetto.com

Olivier Patey

Olivier Patey Klarinette

 

Olivier Patey wurde Preisträger bedeutender Wettbewerbe, etwa 2003 des Internationalen ARD-Wettbewerbs in München und 2005 des Carl-Nielsen-Wettbewerbs in Odense. Seitdem konzertiert er weltweit als Solist, unter anderem mitden Prager Philharmonikern, dem Bayrischen Rundfunkorchester, dem Nationalorchester Lille und dem KwaZulu-Natal Philharmonic Orchestra, sowie als Kammermusiker, etwa auf dem Arties Festival in Indien. Olivier Patey ist Soloklarinettist des weltberühmten Concertgebouw-Orchesters Amsterdam.   Website

 

Radovan Vlatković Horn

  

Von 1982 bis 1990 war Radovan Vlatkovic 1. Solohornist beim Radio-Symphonie-Orchester Berlin. Er verließ das Orchester, um sich ganz solistischen Aufgaben widmen zu können. 1992 wurde er als Professor an die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart berufen. Seit 1998 unterrichtet er als Ordentlicher Professor an der Universität Mozarteum. Aufgrund der vielseitigen Tätigkeiten kann Radovan Vlatkovic heute auf ein besonders breit gefächertes Repertoire zurückgreifen, das von der Barockmusik bis ins 20. Jahrhundert reicht. Vlatkovic hat für die Schallplattenfirma EMI Classics zusammen mit dem English Chamber Orchestra unter Jeffrey Tate alle Hornkonzerte von W.A. Mozart und Richard Strauss aufgenommen. Seine Einspielung der Mozart Hornkonzerte wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.  Website

 

DoubleBeats: Ni Fan und Lukas Böhm

DoubleBeats:

 

Das Percussion-Duo „DoubleBeats“ wurde im Jahr 2012 von Ni Fan und Lukas Böhm während ihres Studiums an der Hochschule für Musik 'Hanns Eisler' in Berlin gegründet und zählt mittlerweile zu den international erfolgreichsten Schlagzeugensembles.          www.doublebeats.de

Eldar Nebolsin

Eldar Nebolsin Klavier

 

Im Jahr 2005 gewann Eldar Nebolsin bei der ersten Ausgabe des Internationalen Klavier-wettbewerbs Moskau den Swjatoslaw-Richter-Preis sowie den Sonderpreis für die beste Interpretation eines klassischen Klavierkonzerts. Seine frühe internationale Karriere begann nach seinem Triumph beim 11. Internationalen Klavier-wettbewerb Santander 1992, wo er neben dem Grand Prix auch mit dem Preis für die beste Interpretation eines Klavierkonzerts von Mozart ausgezeichnet wurde.   www.eldarnebolsinpiano.com

Claudio Martínez Mehner

Claudio Martínez Mehner Klavier

 

Claudio Martínez Mehner wurde 1970 geboren und studierte schon früh am Königlichen Konservatorium in Madrid bei Amparo Fuster, Pedro Lerma und Joaquín Soriano. Anschliessend führte er sein Studium am Tschaikowski-Konservatorium in Moskau und an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid bei Prof. Dmitri Bashkirov fort. Später studierte er an der Hochschule für Musik Freiburg bei Vitalij Margulis, an der Fondazione per il Pianoforte in Como (Italien) und am Peabody Conservatory in Baltimore (USA) bei Leon Fleisher. Ausserdem erhielt er mehrere Jahre lang Unterricht bei Prof. Ferenc Rados.   Website

Vadym Kholodenko

Vadym Kholodenko Klavier

 

Vadym Kholodenko gewann 2013 die begehrte Goldmedaille und alle Sonderpreise des 14. Internationalen Van Cliburn Wettbewerbs und erarbeitet sich nun in Europa, Asien und Nordamerika mit großer Anerkennung eine internationale Karriere.

 

www.vadymkholodenko.com

Ya-Fei Chuang

Ya-Fei Chuang Klavier

 

Ya-Fei-Chuang ist regelmäßiger Gast international bedeutender Festivals wie dem Warschauer Beethoven-Festival, dem Klavier-Festival Ruhr, dem Europäischen Musikfest Stuttgart, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Bachfest Leipzig, dem Shannon Festival, dem Musikfestival Oulu, dem Taipei International Music Festival, den Festivals in Ravinia, Gilmore und Oregon. Website

Robert Levin

Robert Levin Klavier

 

Den Pianisten Robert Levin führte seine rege Konzerttätigkeit bereits in alle großen Konzertsäle weltweit. Als Solist am Steinway-Flügel trat er mit den namhaften Orchestern aus Atlanta, Berlin, Birmingham, Bos­ton, Chicago, Cleveland, Detroit, Los Angeles, Mon­­­treal, Utah und Wien auf, unter Dirigenten wie James Conlon, Bernard Hai­tink, Sir Neville Mar­riner, Seiji Ozawa, Sir Simon Rattle und Joseph Silver­stein. An historischen Tasteninstrumenten konzertierte er außerdem mit der Academy of Ancient Music, den English Baroque Soloists, der Handel & Haydn Society, den London Classical Players, dem Orchestra of the Age of Enlightenment und dem Orchestre Révolutionnaire et Romantique, zusammen mit Christopher Hogwood, Sir Charles Mackerras, Nicholas McGegan, Sir Roger Norrington und Sir John Eliot Gardiner.   Website

Yeol Eum Son

Yeol Eum Son Klavier

 

Die südkoreanische Pianistin Yeol Eum Son wurde 2. Preisträgerin beim Internationalen Tschaikowsky-Klavierwettbewerb 2011 und beim 13. „Van Cliburn International Piano Competition“. Als Initialkonzert für ihre Weltkarriere kann der Auftritt mit Lorin Maazel und dem New York Philharmonic Orchestra auf der Asientournee 2004 gelten. Yeol Eum Son genießt eine enge Zusammenarbeit mit Valery Gergiev.

 

www.yeoleumson.com

Denis Kozhukhin

Denis Kozhukhin Klavier

 

Nach seinem ersten Preis beim Königin Elisabeth Wettbewerb in Brüssel 2010 wurde Denis Kozhukhin schnell international bekannt und ist bereits bei vielen renommierten Festivals und in vielen namhaften Konzerthäusern aufgetreten.

 

www.deniskozhukhin.com

Naomi Niskala

Naomi Niskala Klavier

 

Naomi Niskala studierte an der Yale University, der New York State University und am New England Conservatory of Music. Sie promovierte an der Stony Brook University bei Gilbert Kalish und erwarb einen weiteren künstlerischen Abschluss an der Yale School of Music bei Claude Frank. Weitere Lehrer waren Patricia Zander und Maria Luisa Faini.

Website

Katya Apekisheva

Katya Apekisheva Klavier

 

Katya Apekisheva stammt aus einer Musikerfamilie in Moskau. Mit fünf Jahren begann sie mit dem Klavierspiel und schon ein Jahr später wurde sie Schülerin an der berühmten Gnessin-Musikschule, wo sie von Ada Traub und Anna Kantor unterrichtet wurde. Apekisheva setzte dann ihr Studium in Jerusalem an der Rubin Academy of Music fort. 1994 ging sie nach London. Hier studierte sie am Royal College bei Irina Zaritskaya. Ein Jahr später gewann sie den President’s Rose Preis, der ihr von Prinz Charles überreicht wurde.

www.katyaapekisheva.com

Jacob Katsnelson

Jacob Katsnelson Klavier

 

Der Pianist Jacob Katsnelson, geb. 1976, wurde schon in sehr jungen Jahren Professor für Liedgestaltung an der Gnessin-Musikschule, wo er selbst seine Ausbildung für Klavier, Querflöte und Tanz begann und in beiden Instrumenten 1993 mit Auszeichnung abschloss. Anschließend studierte er am Tschaikowsky-Konservatorium bei Frau Professor Elisso Wirssaladse bis zum Abschluss (Klavierdiplom).

www.jacobkatsnelson.com